Ordentliche Vorstellung bei der Heidelberger Ruderregatta

Seit 90 Jahren wird in Heidelberg vor eindrucksvoller Kulisse die Ruderregatta auf dem Neckar ausgetragen. So auch dieses Jahr wieder am 11./12.Mai. Vom Ruderverein Esslingen ging fast die gesamte aktive Juniorenmannschaft an den Start. Von den Neckarwiesen aus hatten die vielen Zuschauer die Gelegenheit, die oft packenden Rennen mitzuverfolgen. Auch die mitangereisten Eltern des Esslinger Rudernachwuchses fieberten mit und verhalfen ihren Schützlingen mit kräftigen Anfeuerungsrufen zum einen oder anderen Sieg.


Jonas Kölblin war in Heidelberg erfolgreichster Esslinger Teilnehmer. Er durfte nach 2 gewonnenen Rennen im Junior-Einer B am Siegersteg anlegen,
auch wenn es im 2. Rennen eher ein Kampf gegen Sturm und Wellen war als gegen die Konkurrenz.

Ein besonders eindrucksvolles Erlebnis widerfuhr Jonas Kölblin im Einer-Rennen der B-Junioren. Von Gewitterböen durchgeschüttelt, hatten die Teilnehmer des Laufs alle Hände voll zu tun, um nach 1500 Metern überhaupt ins Ziel zu kommen und nicht unterwegs zu kentern. Jonas gewann dank überlegener Technik dieses denkwürdige Rennen mit großem Vorsprung. Sein zweites Rennen im Einer konnte er ebenfalls gewinnen, und auch im Doppelzweier reichte es mit seinem Partner Maximilian Hofer aus Ulm ganz knapp zum Sieg.


Thomas Gösling erwischte ein bärenstarkes Wochenende und brillierte mit 2 Siegen im Junior B-Einer bei den Leichtgewichten

Eine herausragende Leistung bot auch Thomas Gösling, der seine beiden Rennen im Leichtgewichts-Einer B souverän gewann. Man darf gespannt sein, was Thomas diese Saison noch alles zu leisten imstande sein wird. Einen sehr schönen Sieg durfte Ann-Karolin Krause im Doppelvierer m. St. in Renngemeinschaft mit Ulm und Nürtingen einfahren. Auch in ihrem Einer belegte sie einen ordentlichen 2. Platz. Für Julian Wüsteney und Linda Tucci blieb am Ende der Sprung aufs Siegertreppchen verwehrt, dafür war die Konkurrenz einfach zu stark. Last but not least startete Rolf Krumm im Einer in der Masters-Klasse. Mit einer guten Zeit belegte er den 2. Platz. Trainer Klaus Klemm darf angesichts der überraschend starken Vorstellung einzelner Athleten optimistisch in die Saison blicken, auch wenn er natürlich - wie in jedem Jahr -der Meinung ist, dass noch mehr Training nichts schaden könne…


Ann-Karolin Krause durfte im Doppelvierer m. St. im metabo-Boot als Schlagfrau ran. Mit ihren Partnerinnen aus Nürtingen und Ulm reichte es am 1. Tag zum Sieg und am 2. Tag zu Platz 2.

 


Eine gute Figur machten Janika Kölblin und Linda Tucci zusammen mit ihren Partnerinnen vom HRK im Doppelvierer o. St., auch wenn am Ende „nur“ Platz 2 heraussprang.

 


Zusammen mit seinem Partner Maximilian Hofer aus Ulm fuhr Jonas am Morgen des ersten Regattatages gleich den ersten Sieg ein.

Text: Frank Gähr
Bilder: Rüdiger Kölblin

mehr Bilder auf Wuala