Fulminanter Start des Esslinger Achters in Frankfurt

In der 2. Prodyna Ruder Bundesliga zeigte der Neuling aus Esslingen/Stuttgart erstmals was in ihm steckt

Mit dem 2. Platz im Zeitfahren zeigte das JL-Sport Team Esslingen ,in der Bankenmetorpole Frankfurt schon früh das Potential das in der Mannschaft steckt. Das einzige übriggebliebene RBL-Boot Baden-Württembergs bestätigte seine Leistungen im Achtelfinale mit einem Sieg. Dieses Achtelfinale wurde allerdings annulliert und das darauf folgende Viertelfinale aufgeschoben, da die Schiffahrtspause Vorrang hatte. Man musste erstmal wieder anlegen und auf das Ergebnis der Teamleitersitzung warten. Ein Softwarefehler der Regattaleitung hatte für falsche Laufzusammenstellungen gesorgt, sodass mehrere Achter erfolgreichen Protest eingereicht hatten. Nach einer langen Pause entschied das Wettkampfgericht um 12 Uhr, alle Läufe in der richtigen Besetzung noch einmal zu fahren, um einen fairen Wettkampf über die Bühne zu bringen. Kurze Zeit später war klar, dass man später im Finalblock drei Rennen in 45 Minuten fahren sollte.


Viertelfinalsieg in der "Wasserschlacht" von Frankfurt.

Angefeuert von den mitgereisten Fans, trotze die Mannschaft den zunehmend schlechter werdenden Bedingungen und kämpfte sich, jeweils als Laufsieger sowohl im Achtel- wie auch Viertelfinale bis ins Finale. Aufgrund der fehlenden Schifffahrtspausen musste das Halbfinale ausfallen, sodass gleich das Finale um Platz 1-4 folgte und nicht, wie angedacht, über das Halbfinale daraus zwei Finals gebildet wurden. Das Finale bildeten der Zeitlaufsieger Gorilla-Achter Münster , Bernburg Salzland-Achter, 78-Achter Berlin und der JL-Sport Achter aus Esslingen. Die Schwaben mussten sich dann nur dem Boot aus Berlin geschlagen geben und erreichte noch vor dem Zeitlaufbesten, dem Achter aus Münster, den 2.Platz in der Endabrechnung. Entsprechend groß war der Jubel bei Mannschaft und mitgereisten Fans über das beste Tagesergebnis, seit JLSport Esslingen in der RBL vertreten ist.

Das JLSports Team - Esslingen/Stuttgart bei der Siegerehrung

Angestachelt von dieser denkbar knappen Niederlage freut sich die Mannschaft auf die Revanche am 08.06.2013 dem zweiten Renntag der Prodyna Ruder-Bundesliga in Rüdersdorf bei Berlin.


Ein Video über alle Läufe des Esslinger/Stuttgarter Achter Teams