Durchwachsene Bilanz beim Langstreckentest
Saisonstart für die Ruderer auf der Langstrecke in Breisach
am 18. März auf dem Rhein

Beim Langstreckentest in Breisach fiel die Bilanz des RVE dieses Mal recht durchwachsen aus. Angereist war man mit 3 Athletinnen und einem Athleten aus dem B-Juniorenbereich. Bei kühlem, regnerischem Wetter herrschten bei moderatem Gegenwind insgesamt faire Bedingungen. Die großen Hoffnungen, die in Janika Kölblin gesteckt wurden, erfüllten sich leider nicht. Schuld daran war ein Schwan, der Janika auf der 5,3 km langen Strecke in der zweiten Hälfte des Rennens zum Kentern brachte und der Juniorin und Trainer Klaus Klemm einen Strich durch die Rechnung machte. Riesenpech also für Janika.


Janika Kölblin als die Welt noch in Ordnung war.

Für Bianca Krumm, die zum ersten Mal beim Langstreckentest mitmachte, reichte es für Platz 22 in einer Zeit von 26:20 min; Linda Tucci belegte am Ende in 27:06 min Platz 25. Erfreulich das Abschneiden von Magnus Gähr, der im Feld mit 24 Startern in einer Zeit von 23:01 min auf dem 6. Platz landete und damit drittbester B-Junior aus Baden-Württemberg war.


Magnus Gähr im großen Teilnehmerfeld der Junioren-Einer B


Bianca Krumm schlug sich wacker im ersten Langstreckenrennen.

Bericht von Frank Gähr