18./19.09.2010 Regatta Marbach

Ruderer holen sich in Marbach den Sieg im Achter

Bei der Marbacher Ruderregatta holten sich die Männer des RVE den Sieg gegen das Boot vom Stuttgart-Bad Cannstatter Ruderclub. Durch einen beherzten Schlusssprint wurde das Rennen über die 500 m-Sprintstrecke mit überraschend großem Abstand in 1:21.87min gewonnen. Die Bootsbesatzung mit den RVE-Ruderern Jens Maschkiwitz, Kai Luptowitsch, Thomas Ortlieb und Christopher Tucci wurde komplettiert durch Ruderer aus Waiblingen und Frankfurt.

Mit diesem Sieg, der zudem mit 1000 Euro Siegprämie dotiert wurde, gelang dem Esslinger Quartett eine kleine Revanche für das zuvor eben gegen die Cannstatter knapp verlorene Rennen im Doppelvierer. Auch bei den Rennen im Männer-Doppelzweier führt, wie die Erfolge zeigen,  derzeit fast kein Weg an den beiden Paaren Maschkiwitz/Luptowitsch und Tucci/Ortlieb vorbei.


Philipp Tabarelli und Thorben Gähr im Zweier ohne der Junioren A

Neben dieser überzeugenden Vorstellung der Männer gab es für den RVE an diesem Tag noch eine Reihe von Erfolgen bei den Rennen im Jugend- und Juniorenbereich zu verbuchen. Siege gab es für Philipp Tabarelli und ThorbenGähr im Riemen-Zweier sowie für Mirjam Schöckle und Thomas Gösling im Einer. Erstmals Regattaluft schnuppern durfte Janika Kölblin, die erst vor wenigen Monaten mit dem Rudern begonnen hatte. Zusammen mit Linda Tucci schlug sie sich im Doppelzweier der 14-Jährigen recht wacker. Im Viererfeld reichte es immerhin zum dritten Platz.


Linda Tucci und Janika Kölblin starteten erstmals zusammen im Zweier, 14 Jahre


Die beiden Boote Maschkiwitz/Luptowitsch und Tucci/Ortlieb im Männer-Doppelzweier A bzw. B

- 
Mirjam Schöckle bei ihrem Sieg im Einer der Juniorinnen A


Thomas Gösling fährt bei den Jungen 13 Jahre im Leichtgewicht in 2:10.82 min als Erster durchs Ziel

Bilder von Heinz Luptowitsch und Frank Gähr
weitere Impressionen aus Marbach