Gelungener Saisonstart des Ruderverein Esslingen

Sieben Siege erruderten sich die Aktiven des Ruderverein Esslingen bei der Oberrheinischen Frühregatta in Mannheim. Im Männer Doppelzweier der Altersklasse A setzten sich Sören Freisler und Andreas Mewes in zwei Läufen gegen die starke Konkurrenz aus Rüsselsheim und Ulm durch. Auch im Männer Doppelvierer hatte das Esslinger Boot nach 1.500 m die Bugspitze vorn. Jens Maschkiwitz, Christopher Tucci, Sören Freisler und Kai Luptowitsch überquerten als erstes Boot die Ziellinie. Im Männer Doppelzweier der Alterklasse B Leistungsgruppe II ließen Kai Luptowitsch und Christopher Tucci der Konkurrenz keine Chance und legten zweimal am Siegersteg an.

Auch im Junior C Wettbewerb der 13-jährigen mischten die Esslinger mit. Auf der 3.000 m Distanz siegte Magnus Gähr mit mehreren Längen Vorsprung vor seinen vier Konkurrenten. Julian Wüsteney belegte über diese Distanz bei den Leichtgewichten den zweiten Platz. Linda Tucci erkämpfte sich bei den 13-jährigen Mädchen den dritten Platz. Auf der 1.000 m Strecke überquerten Magnus Gähr und Julian Wüsteney im Doppelzweier als erste die Ziellinie.


Jens Maschkiwitz, Sören Freisler, Kai Luptowitsch und Christopher Tucci am Siegersteg

Im Junior Einer der 15/16-jährigen ruderte Fabian Kramer als Dritter über die Ziellinie. Ihm gleich tat es Mirjam Schöckle. Im Juniorinnen B-Einer belegte auch sie den dritten Platz. Lukay Wüsteney errang bei den Leichtgewichten der B-Junioren ebenfalls den dritten Rang.

Bei den 5. Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg waren zwei Esslinger am Start. Thomas Ortlieb erkämpfte sich im E-Finale des Leichtgewichts-Männer-Einer den 5. Platz. Sandra Luptowitsch kam mit der Witterung besser zu recht. In Renngemeinschaft mit Anke Schläger aus Stuttgart erreichte sie im Frauen Zweier ohne Steuerfrau das B-Finale.