101. Stiftungsfest

Volles Haus konnten die Organisatoren des 101. Stiftungsfestes, Marie Luise Hannig und Sonja Strehler melden. Wieder einmal hatten sie das Bootshaus festlich geschmückt und mit der Band „Dancing Pearls“ für die musikalische Unterhaltung gesorgt. Frank Maschkiwitz, in seinem ersten Jahr als Vorstand des RVE, begrüßte alle Anwesenden und lud dazu ein, das gesellige Beisammensein in familiärer Gemeinschaft und sportlicher Freundschaft mit guter Unterhaltung, Musik und Tanz zu genießen. Dank und Anerkennung zollte er den Jubilaren für lange Jahre der Treue zum RVE. Anneliese Busch, ist nunmehr 60 Jahre Mitglied des Vereins. Sie begann eher unauffällig mit dem Rudern, half in den 50er Jahren bei der Sonntagsbewirtung mit und ist heute regelmäßig am runden Tisch der HaSen und sonstigen Veranstaltungen anzutreffen. Ähnlich ruderisch veranlagt und ebenso regelmäßig anzutreffen ist Heinz Herrmann. In seinen 40 Jahren Vereinszugehörigkeit belaufen sich die geruderten Kilometer gegen Null – einmal in der Barke auf dem Chiemsee soll er dabei gewesen sein? Als Platzwart war er ab 1974 für den Verein tätig. Regelmäßig trifft man ihn mit seinen Boule- und Kegelkameraden auf dem Vereinsgelände an.

v.l.n.r.: Heinz Herrmann, Anneliese Busch, Frank Maschkiwitz, Cornelia Luptowitsch und Dr. Michael Mühlschlegel

Aus Lauffen zu uns gekommen ist Dr. Michael Mühlschlegel. Auch er hält dem RVE seit 40 Jahren die Treue. Im Bereich des Wanderruderns war er in den 70 er Jahren von den Pfingstlagern sehr angetan und als Regattaarzt auch für Esslingen tätig. Beide Herren bekamen die goldene Nadel des RVE ans Revers gesteckt. Als Letzte im Bunde der anwesenden Jubilare, aber immer vorne mit dabei, Cornelia Luptowitsch, seit nun 25 Jahren beim RVE. Bei 13 Wanderfahrten war sie mit dabei und seit 2002 hat sie als Sportvorsitzende maßgeblich die Aktivitäten rund ums Rudern  vorangetrieben. Seit dem Erwerb des Trainerscheins vor 3 Jahren motiviert sie zusammen mit Klaus Klemm unsere Trainingsruderer von einem Rekord zum Anderen, mit bisher schon über 350 Siegen. Jahr für Jahr organisiert sie mehrere Ruderkurse im Jahr und schafft es mit ihrer Überredungskunst immer wieder die nötigen Helfer dafür zu bekommen. Als Dank und Anerkennung für diesen großartigen Einsatz erhielt sie die silberne RVE-Nadel, verbunden mit der Bitte – mach  weiter so. Hans Biedenbach konnte die Einladung zu seinem 60. RVE Jubiläum aus gesundheitlichen Gründen nicht annehmen und auch Frau Geck war an ihrem 25. Jubiläum im RVE verhindert.

Ein kleiner Rückblick auf die Regattasaison 2007: mehr als 25.000 km hat unsere junge Trainingsmannschaft in dieser Saison gerudert, also mehr als einmal um die halbe Welt. Ob Newcomer oder alte Hasen – Teilnehmer an der Talendiade, Sprintmeister, Sieger bei der Baden-Württembergischen Meisterschaften in Bad Waldsee, Teammitglied im LRV-Kader und Teilnehmer bei der DJM-Meisterschaften in Brandenburg oder Teilnehmerin bei den Juniorenweltmeisterschaften in Peking – die gesamte Regattamannschaft hat mit Fleiß und Ausdauer tolle Ergebnisse erzielt und konnte auf den besuchten Regatten 169 Radatteln sammeln. Den Akteuren war ein kräftiger Applaus sicher, verbunden mit den besten Wünschen für ein ebenso erfolgreiches Jahr 2008.

Doris Eberspächer